Coronavirus

Es ist soweit !!!

Mit Einhaltung besonderer Auflagen können wir den Vereinsbetrieb wieder aufnehmen.

Diese Regeln müssen wir aber unbedingt einhalten:

1. Gesetze und Rechtsgrundlagen

Corona-Verordnung Land NRW und Regeln ortsansässiges Ordnungsamt

Die aktuellen Rechtsgrundlagen und die lokalen Anordnungen sind stets strikt zu befolgen.

Informationen der zuständigen Ämter

Ergänzend zur aktuellen Rechtsgrundlage ist die Einhaltung der Regeln der lokalen Behörden dringend zu befolgen

Basishygiene, Distanzregel

Distanzregel: Mindestabstand 1,50 Meter

Die allgemeinen Hygienemaßnahmen sind stets auf dem gesamten Gelände einschließlich der Slipwege und der Stage zu befolgen,. (Händewaschen, Distanzregel, Tragen von Mund-Nasenschutz-Masken nach Vorschrift, aktuelle gesetzliche Kontaktbeschränkungen sind einzuhalten.

Verantwortung

Vereinsvorstand

2. Allgemeines

Das Betreten des Clubgeländes ist den Mitgliedern und ihren Gästen erlaubte. Hierbei ist es unabhängig davon, ob die Betroffenen in häuslicher Gemeinschaft leben. Zu beachten ist, dass eine Gruppierung von jeweils höchstens 10 Personen erlaubt ist. Es gilt immer noch die Abstandsregelung von mind. 1,5 Metern. Weiterhin ist das Ein-/ und Aus-Checken in der Anwesenheitsliste Pflicht. Vereinsmitglieder tragen bitte Ihre Gäste ein. Hierzu gibt es eine gesonderte Spalte in dem aktuellen Formular. Jedes Vereinsmitglied ist für den Kontaktnachweis verantwortlich

Die Liste ist im kleinen Kranhäuschen der alten Winde ausgehängt bzw. ausgelegt.

Personen mit Krankheitssymptomen

Sie dürfen das Vereinsgelände nicht betreten!

Personenzahl auf dem Gelände

Grundsätzlich dürfen sich mehrere Personen entsprechend der Abstandsregel auf dem Gelände aufhalten.

Es sind keine Versammlungen erlaubt.

3. Parkplätze

Stellplätze

Die in der Parkordnung festgelegten Parkplätze können mit entsprechendem Parkabstand genutzt werden. Hierbei ist auf den Abstand zu evtl. gleichzeitig anwesenden Personen zu achten.

Das Parken auf der Spiel- und Zeltwiese ist grundsätzlich untersagt.

4. Vereinsgelände

Gelände

Das Übernachten in Wohnwagen und Wohnmobilen oder Zelten ist in Absprache mit dem Geschäftszimmer wieder möglich. Die in der Parkordnung festgelegten Möglichkeiten sind unbedingt zu beachten.

Auch hier gilt: Abstand halten!

Geplante Übernachtungen sind im Vorfeld im Geschäftszimmer anzumelden.

Die Duschen und Umkleideräume müssen leider noch geschlossen bleiben.

5. Sanitärbereiche

Duschen, Umkleiden, Toiletten

Duschen und die Umkleideräume sind bis auf weiteres geschlossen. Jeweils eine Toilette im Sanitärgebäude ist geöffnet. Teilbereiche sind abgesperrt und dürfen auch nicht genutzt werden. Es darf immer nur eine Person den Raum betreten.

Wesentlich ist die gründliche Desinfektion der Toiletten (die Wasserhähne, das Waschbecken, die Türgriffe, die Schalter, die Heizungsregler und die Toilettensitze und -deckel) Wochentags muss dies von dem jeweiligen Benutzer der Toilette erledigt werden. Desinfektionsmittel stehen auf den Toiletten zur Verfügung. Am Wochenende ist es die Aufgabe des Clubraum- und Vorstandsdienstes. Es dürfen nur Papierhandtücher benutzt werden.

Desinfektionsplan beachten:
https://svwu.de/desinfektionsplan-toilette

6. Clubhaus

Clubhaus, Werkstatt, Jugend- und Schulungsraum, Bootshaus

Das Clubhaus darf ab sofort wieder von maximal 10 Personen betreten werden.

Wenn Ihr Euch im Clubhaus aufhaltet, achtet bitte unbedingt auf den erforderlichen Mindestabstand! Die Küche darf – mit Ausnahme der Kaffeemaschine – noch nicht genutzt werden. Das Vereinsgeschirr darf aus hygienetechnischen Gründen auch noch nicht genutzt werden.

Bitte bringt Euer eigenes Geschirr mit.

Das Bootshaus darf für die Entnahme und Lagerung von Segelequipment betreten werden.

Der Jugend- und Schulungsraum ist für den Vereinsbetrieb gesperrt.

7. Gastronomie

Getränkeraum, Theke

Die Getränkeräume und die Theke sind geschlossen.

Das Grillen auf dem Vereinsgelände ist mit den Vereinsgeräten untersagt. Eigene mitgebrachte Grillgeräte dürfen verwendet werden.

8. Kranen

Kranen für Vereinsmitglieder

Das Kranen ist für Vereinsmitglieder und mit einer Ausnahmegenehmigung auch für Camper und Mitglieder des RSCBs grundsätzlich unter Einhaltung der Anstandsregeln erlaubt.

Es wir nur nach Stegen Terminregeln gekramt. Wer führe kommt muss vor dem Tor warten. Bei der Terminabsprache wird von einer Kranzeit von einer Stunde ausgegangen. Diese zeit darf nicht überschritten werden.

9. Ausleihen der Clubboote

Das Ausleihen der Clubboote ist wieder erlaubt. Es wird empfohlen Segelhandschuhe zu tragen. Sollte dies nicht möglich sein, muss nach dem Segeln die Pinne desinfiziert werden.

Das Ausleihen der Boote muss in einer Liste mit dem Namen (Vereinsmitglied) und der Adresse (Fremde) erfasst werden.

10. Information

Kontrolle der Einhaltung

Laufende schriftliche Information der Clubmitglieder per Mail, Aushang und Internet und durch entsprechende Hinweisschilder.

Die Einhaltung der Vorschriften wird durch den Clubraum- und Vorstandsdienst kontrolliert. Ihren Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten.