Kieler Woche 2018          21.06. – 24.06.

Die Regeln für die Qualifikation zur 2. Segel-Bundesliga haben sich auch dieses Jahr wieder geändert. Mit einem erfolgreichen Abschneiden bei der diesjährigen J70 Klassenregatta auf der Kieler Woche haben sich neben dem SVWu noch 11 weitere Vereine zur Teilnahme am Deutschen Segel-Liga Pokal 2018 (02.-04.11.2018 in Hamburg) qualifiziert. Dort treten dann diese 12 Vereine, sowie die drei Absteiger aus der 2. Segelbundesliga und die ersten drei Vereinen der Junioren Segelbundesliga gegeneinander an. Die drei bestplatzierten dieser 18 Vereine steigen dann in die 2. Segelbundesliga 2019 auf.

Daher war der SVWu in diesem Jahr auch wieder mit zwei J70 auf der Kieler Woche vertreten. Die Teams wurden gebildet durch Maike, Kay, Christoph und Jörg auf der Sahneschnitte, sowie durch Ronald, Morten, Maren und Hermann auf der Tokio.

Wie auch im vergangenen Jahr waren es wieder Regattatage mit Starkwindbedingungen. Aufgrund von Sturmwarnungen startete die Regatta am Donnerstag erst am späten Nachmittag. Bei 5-6 Bft. wurden dann noch zwei Rennen durchgeführt. Am Freitag frischte der Wind auf 7 Bft. auf und erreichte in Böen 8 Bft., was auf den Amwindkursen sehr anspruchsvoll war. Downwind unter Gennaker führten die atemberaubenden „Glitschfahrten“ zu breitem Grinsen in den Gesichtern und es hat sich wieder gezeigt, dass wir auch diese Windbedingungen sehr souverän beherrschen.

Kiel 3

Die Rennen am Samstag wurden von der Regattaleitung aufgrund Bedenken von weiterem Bruch, trotz abgeschwächtem Wind aber einer noch anhaltenden 2m Welle, abgesagt. Leider gehörte Kays Sahneschnitte auch zu den „Bruchopfern“ vom Freitag. Eine Mannschaft konnte in einer engen Situation mit ihrem Boot nicht mehr rechtzeitig abfallen und wurde mit einer Welle auf die Sahneschnitte „geworfen“. Damit musste dieses Team leider am Freitag die Regatta beenden und Kay hat sein Boot noch am Sonntag in die Werft gebracht.

Kiel 4

Nach den letzten drei Rennen am Sonntag konnte das Team auf der Tokio in der Gesamtwertung einen 13. Platz (von 45) erzielen. Mit diesem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein. Die vor uns platzierten Vereine (aber auch einige hinter uns) sind Vereine, die aktiv in der Liga segeln bzw. dort mehrere Jahre mitgesegelt sind. Bei den qualifizierten Vereinen liegen wir bei der Platzierung ganz vorne mit dabei.

Wir gehen jetzt in die zweite Trainingsphase und werden überwiegend auf der Bever den Liga-Modus (kurze Kurse, schnelle Rennen) trainieren. Dafür sind wir mit mehreren anderen Vereinen im Kontakt, die dann zur Bever kommen würden. Eine weitere Trainingseinheit mit Tobias Schadewald ist ebenfalls geplant.

Zusätzlich wollen wir auch verstärkt interessierten Clubmitgliedern die Möglichkeit anbieten mit uns außerhalb der Trainingseinheiten auf der J70 zu segeln. Es würde uns freuen, wenn ihr das rege in Anspruch nehmen würdet und vielleicht etwas Spaß an diesem Boot und dieser Art des „Teamsports“ findet.

Kiel 1Kiel 2

Euer Bundesligateam

Zum Seitenanfang