Segelbundesliga

5. Spieltag

Beim 5. und letzten Spieltag der 2. Segelbundesliga in Glücksburg ging es für das Segelbundesligateam der Segler-Vereinigung Wuppertal e.V. nochmal um alles. Nach dem 4. Spieltag in Kiel lag das Team mit auf Rang 15 in der Gesamtwertung und damit auf einem der vier Abstiegsplätze. Ziel in Glücksburg war daher der Klassenerhalt ohne Relegation.

Am ersten Tag lief es allerdings alles andere als Rund. Zwar konnte das Team mit einem zweiten Platz in den Wettkampf starten. Wie in Kiel wurde das Team der Segler-Vereinigung Wuppertal e.V. im dritten Rennen durch eine Strafe nach Zieleinlauf erheblich zurückgeworfen. Dies machte sich auch in den folgenden Rennen des Tages bemerkbar. Die Chance, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen, hatte sich damit deutlich verschlechtert, war aber noch vorhanden.

Am zweiten Tag und am dritten Tag gelang dem Team der Segler-Vereinigung Wuppertal e.V. ein deutlich besserer Auftritt und es wurde sogar einen Tagessieg eingefahren. Leider segelte auch die direkte Konkurrenz um den Klassenerhalt sehr gut, sodass ein direkter Klassenerhalt trotz der Leistungssteigerung nicht gelang. Das Team der Seglervereinigung Wuppertal e.V. wurde in Glücksburg 15 landete am Ende auf dem Gesamtplatz 17.

Damit blieb nur der Wiederaufstieg im Rahmen des DSL-Pokals, der direkt im Anschluss an den letzten Spieltag ausgetragen wurde. Insgesamt kämpften zehn der zwanzig angetreten Teams um die vier Startplätze in der 2. Segelbundesliga 2020.

Am Sonntag kamen aufgrund fehlenden Windes nur sehr wenige Rennen zustande. Dennoch lag das Team am Montagmorgen in aussichtsreicher Position. Bis kurz vor Schluss ging es sehr eng unter den potenziellen Aufsteigern zu und das letzte Rennen musste entscheiden. Dabei galt es, die direkte Konkurrenz um den Aufstieg zu schlagen, was leider nach einem verpatzten Start nicht gelang. Das Team der Segler-Vereinigung Wuppertal e.V. verfehlte den Aufstieg sehr knapp.

Nächstes Jahr werden die Segler der Segler-Vereinigung Wuppertal e.V. wieder angreifen. Ziel ist der Wiederaufstieg zur Saison 2021.

4. Spieltag

Auch nach dem 3. Spieltag ist noch alles offen

Nach der Sommerpause fand der 3. Spieltag der 2. Segelbundesliga auf dem Wannsee (Berlin) beim Potsdamer Yachtclub (PYC) statt. Bei hohen Temperaturen erwarteten unsere Segler sehr anspruchsvolle Windbedingungen. Am ersten Tag musste unser Team (Maike Roos, Kirsten Roos, Maren Roos und Morten Roos) viel Geduld mitbringen. Es wurden mangels Wind lediglich zwei Läufe gesegelt. Am zweiten Wettfahrttag blies dann ein schwacher aber böiger Wind aus östlicher Richtung. Insgesamt wurden an dem Tag sechs Rennen bis in die frühen Abendstunden gesegelt. Leider erwischte unser Team zunächst keinen so guten Tag, der allerdings mit einem ersten und zweiten Platz erfolgversprechend endete. 

Den letzten Wettfahrttag beendete unser Team mit einer soliden Leistung und konnten sich so Platz 13 sichern. In der Gesamtwertung ist nach wie vor noch alles offen. Aufgrund der zwei ersten und drei zweiten Plätzen gehen wir mit viel Motivation in die letzten beiden Spieltage in Kiel (13.09-15.09.2019) und Glücksburg (17.-19.10.2019). 

Bis dahin wird unser Team sein Training auf der Bevertalsperre intensivieren.

Schwierige Bedingungen am Bodensee

Anders als am Starnberger See, wo nur die Kälte den Seglern zu schaffen machte, war in Konstanz mangels Wind vor allem viel Geduld der Teams angesagt. Am ersten Tag war unser Team (Maike Roos, Hermann Franc, Maren Roos und Morten Roos), nachdem erste Startversuche zu Beginn abgebrochen worden waren, bis 19:30 Uhr in permanenter Auslaufbereitschaft, denn die Organisatoren wollten die Möglichkeit haben, bei einsetzendem Wind sofort Wettfahrten durchzuführen. Nach nervenzehrendem Warten kamen aber am Freitag keine Läufe zustande. 

Am zweiten Tag wurden dann endlich vormittags gesegelt. Da der Wind aber sofort wieder einschlief, konnten alle Teams nur einen Lauf absolvieren. Unser Team startet dabei mit einem 4. Platz, der alle Möglichkeiten offen hielt. Anschließend mussten die Teams bis 20:00 Uhr ausharren, bevor es zu weiteren Startversuchen wieder auf Wasser ging. Weitere Rennen kamen aber wegen der schwierigen Windbedingungen nicht zustande. 

Die restlichen Rennen fanden schließlich am letzten Tag statt, wobei auch an diesem Tag zwischendurch aufgrund der Windstille längere Wartezeiten anstanden, wodurch es kaum möglich war, einen Rhythmus zu finden. Leider gelang es unserem Team trotz zwischenzeitlicher Führung in den letzten beiden Rennen nicht, sich mit einem Tagessieg zu belohnen und einen der vorderen Plätze im Klassement einzufahren. Mit einem ersten Platz im letzten Rennen wäre sogar Platz 10 noch möglich gewesen, was zeigt, wie eng die Teams aufgrund der wenigen Rennen und der schwierigen Windbedingungen beieinander lagen.

Mit dem 16. Platz in Konstanz liegt unser Team in der Gesamtwertung der 2. Segelbundesliga nunmehr auf Platz 14. 

Für das Segelbundesligateam steht vom 23.08. – 25.08.2019 der 3. Spieltag auf dem Wannsee an. Bis dahin wird unser Team die Erfahrungen der beiden Spieltage in Starnberg und Konstanz in der Trainingsarbeit nutzen.

Segelbundesliga 2019 Bodensee
Segelbundesliga / Lars Wehrmann

Gelungener Start in die 2. Segelbundesliga

Nach intensiver Vorbereitung in Eckernförde und am Starnberger See sind wir am Wochenende beim ersten Spieltag in Starnberg gut in die Saison 2019 der 2. Segelbundesliga gestartet. Bei schwierigen Windbedingungen und anfangs durchwachsenen Ergebnissen konnte sich das Team (Ronald Roos, Hermann Franc, Maren Roos und Morten Roos) am zweiten Tag trotz Regen, Kälte sowie drehender und auffrischender Winde erheblich steigern. Nach drei zweiten Plätzen am Sonntag haben wir mit einem guten 10. Platz und damit von den vier Vereinen aus NRW in der 2. Segelbundesliga am besten abgeschnitten. 

Am kommenden Wochenende wollen unsere Junioren beim ersten von vier Wettkämpfen der Deutschen Junioren Segel-Liga, der ebenfalls am Starnberger See ausgetragen wird, gegen den Nachwuchs der führenden deutschen Segelvereine nachziehen.

Für das Segelbundesligateam steht vom 17.05. – 19.05.2019 der 2. Spieltag auf dem Bodensee an. Dort wollen wir an die guten Leistungen am ersten Spieltag anknüpfen. 

Ergebnisse unter www.segelbundesliga.de