MAIOR Kiel                        28.04 – 01.05

Zur MAIOR 2018 in Kiel trat der SVWu mit zwei Teams an!

Das erste Team bestehend aus Maike, Kay, Maren und Christoph auf der Sahneschnitte und das zweite Team bestehen aus Ronald, Jörg, Morten und Hermann auf Tokio segelten über das lange Maiwochenende vor den Toren Kiels.

Die Kieler Förde forderte dieses Jahr das ganze Spektrum der Segler! Es wurde auf der Innenbahn direkt vor dem Hafen gesegelt. Die Wetterbedingungen wechselten ständig zwischen Sonne, Nebel und Starkregen. Diese hatte zur Folge, dass sowohl die Windstärke als auch die Windrichtung, sich im zwei Stundentakt änderte und ein permanentes reagieren der Wettfahrtleitung und der Teams erforderte. Dieser Wechsel in den Bedingungen spiegelte sich auch in den variierenden Plätzen aller Teams wieder.

Es waren insgesamt 14 Läufe geplant, allerdings haben wir aufgrund der wechselnden Wetterbedingungen nur 7 Läufe zustande bekommen. Es waren allerdings 7 sehr schwierige Rennen, in den man sich keine Fehler leisten durfte. Am Samstag fanden die ersten beiden Rennen bei sehr wenig Wind statt. Der Wind drehte ständig hin und her, so dass jede Kreuz anders gesegelt werden musste. Am Sonntag haben wir wegen des zunehmenden starken Nebels nur einen Lauf geschafft. Der Montag war sicherlich von den Bedingungen her der beste Segeltag. Die Wettfahrtleitung hat an diesem Tag 4 Wettfahrten durchbekommen. Nach den ersten beiden Wettfahrten drehte der Wind um 180 Grad. Beide Teams hatten an diesem Tag ihre guten und nicht so guten Momente. Am folgenden Abend fand die Hot-Party „Tanz in den Mai“ in der Vasahalle statt. Alle Teilnehmer aßen und tranken, bei Musik und Tanz bis in den späten Abend. Am letzten Wettfahrttag fanden leider keine Rennen mehr statt. Der Wind war an diesem Tag konstant zwischen 6-9 Bft., was einen frühen Abbruch der Regatta zufolge hatte. So könnten/durften wir bei niedrigen Temperaturen und Dauerregen die beiden Boote kranen und abbauen.

Team Tokio könnte nach 7 gesegelten Wettfahrten eine 8 Platz in der Endwertung ersegeln, Team Sahneschnitte erkämpfte sich einen 19 Platz. Die spannenden und abwechslungsreichen Rennen haben allen viel Spaß gemacht. Es war für beide Teams ein gutes Speed- und Taktiktraining.

Maior 1

Maior 3  Maior 4

Auch die Damen-Motivationscrew, bestehend aus Mareike, Steffi, Claudia und Kirsten hat ein ereignisreiches Wochenende hinter sich! Auf ihrem Programm standen neben dem Sektfrühstück, ein Tag in der Kieler Innenstadt, eine Wanderung zur Deichperle nach Friedrichsort, eine Wanderung am Leuchtturm vorbei zur Steilküste und vielen nette Einkehrschwüngen. Natürlich haben sie während den ganzen Unternehmungen nie das J 70 Feld aus den Augen verloren!

 

Euer Bundesligateam

Zum Seitenanfang