Das sind wir...

Als “Sektion Bevertalsperre” spalteten sich einige Jollensegler vom Yachtclub Wuppertal Hitdorf ab. So wurde unter dem späteren Vorsitzenden Fritz Buntenbeck die Segler-Vereinigung-Wuppertal (kurz SVWu) am 28.03.1971 in Hückeswagen-Käfernberg an der Bevertalsperre gegründet.
Am Anfang war die grüne Wiese. Improvisation war gefragt. Ein Wohnwagen diente z. B. als
Regatta-Büro und zu Veranstaltungen wurde ein großes Zelt angemietet.
Von 1977 bis 1980 wurde das jetztige Clubhaus als sogenanntes “Wetterschutzdach” errichtet.
Mehr ließen die damaligen Bauvorschriften nicht zu, da sich das Clubgelände in einem Landschaftsschutzgebiet befindet. Durch geschickte Verhandlungsführung konnte das Clubgelände von anfänglichen 3990 m² auf 8177 m² erweitert werden.
Auch die Mitgliederzahlen stiegen stetig. Während zur Zeit der Gründung der Verein aus nur 50 erwachsenen und 3 jugendlichen Mitgliedern bestand, waren es 1996 z. B. schon 226 Erwachsene und 56 Jugendliche, die unserem Verein angehörten. Heute blicken wir auf einen Mitgliederbestand von
312 Personen, von denen 62 unserer Jugendabteilung angehören.

1991 entstand unter dem Vorsitz von Helmut Keunecke ein anerkannter Segelstützpunkt mit repräsentativem “Clubhaus” (das offiziell immer noch nur ein Wetterschutzdach war) und überdachtem Regatta- Startprahm, was auch unsere Regatta- Gäste zu schätzen wussten. Die komplette Anlage - einschließlich des Wetterschutzdaches ist zu mehr als 50% in Eigenarbeit entstanden. Stetig wurde erweitert: 2000 wurde ein Bootshaus gebaut, 2003 kam eine Krananlage mit Slipwagen und Slipbahn hinzu und ein Flaggenmast wurde gesetzt. Der Verein besitzt zwei Schwimmstege, an denen 36 Boote anlegen können. Eine weitere Steganlage ist vom Wupperverband gepachtet. Unseren Mitgliedern stehen 100 Landliegeplätze zur Verfügung. 27 clubeigene Boote unterschiedlicher Klassen können von unseren Vereinsmitgliedern genutzt werden.
Im Jahre 2004 erfolgte die erste Sanierung des Wetterschutzdaches in zwei Bauabschnitten. Wieder wurde vieles in Eigenleistung unserer Mitglieder geschafft. Nach dem Abschluss der umfangreichen Brandschutzmaßnahmen in 2009 und 2010 konnte eine Nutzungsänderung erreicht werden. Somit verfügt unser Verein mit der Bauabnahme vom 05.05.2010 über ein vollwertiges Clubhaus mit Übernachtungsmöglichkeiten. Dieses trägt zur Erinnerung an den langjährigen Vorsitzenden den Namen “Helmut-Keunecke-Haus”.

In 2012 wurde eine neue Einfriedung unseres Grundstücks federführend durch unseren damaligen Vorsitzenden Siegfried Labenz umgesetzt, so dass nun eine saubere Abgrenzung zur Bever hin entstanden ist und zusätzliche Liegeplätze geschaffen hat. Zudem wurde gleichzeitig ein zweiter Sipweg für unsere Jollen erstellt, um gerade zu den gut besuchten Regatten unseren bis dahin einzigen Slipweg zu entlasten.

Bereits seit Jahren kümmern wir uns im Verein vor allem auch um unser Revier und engagieren uns für unsere Umwelt. Sei es, durch die aktive Teilnahme als Mitveranstalter zum "Tag der sauberen Bever", oder auch in Form von Spenden für öffentliche Einrichtungen (WC-Haus) an der Bever. Unser Revier und der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur sind uns wichtig. Dies haben wir zuletzt auch in unsere Satzung mit aufgenommen.

 

Zum Seitenanfang