Nach der Steuermannsbesprechung am Samstag konnte pünktlich um 13 Uhr der erste Lauf, bei einer doch sehr dunklen Wolkenbildung, gestartet werden.

Die Regattaleitung der SVWu (Tanja Schneider und Crew) waren auf alles vorbereitet. Bei 3 Bft aus SSW nahmen insgesamt 22 Teilnehmer (2 Valken, 6 Laser, 4 Opti B und 3 Opti C) vom RSCB und von der SVWu an der Jugendreviermeisterschaft auf der Bevertalsperre teil.

Gesegelt wurden vier Läufe im Dreieck, die Rundenzahl lag je nach Bootsklasse bei 3-2-1 Runden. Bei den ersten beiden Läufen regnete es teilweise wie aus Eimern. Hinzu kam in diesen Phasen dann noch schwächelnder Wind. Es schien fast so, als käme mehr Wasser von oben als von unten.

Nach zwei Läufen und einer (essen, trocken und aufwärmen)- Pause, konnte dann am Samstag noch ein dritter Lauf bei trockenem Wetter gesegelt werden.

Der Sonntag verlief dann ruhiger. Zumindest was das Wetter anging. Bei teilweise blauem Himmel und 2-3 Bft aus SSW, konnte noch ein 4. Lauf gesegelt werden, sodass die Siegerehrung schon am frühen Nachmittag erfolgreich abgehalten werden konnte.

 

Sieger:

Laser: Lennaert Feldhoff

Opti B: Jan Gisselmann

Opti C: Jacob Werner

Valk: Nik Diestelmann

 

Holger Russek

Anfahrt

anfahrt

Zum Seitenanfang