Bericht Glasopti 2016

Insgesamt 29 Opti-B Segler trafen sich am ersten Juni Wochenende im Yachtclub Möhnesee e.V. zum Glasopti 2016.
Am Samstag begrüßte der Wettfahrleiter Volker Griebenow alle aktiven und gutgelaunten Kinder am Baumstumpf. Wir besprachen, wie die Rennen gesegelt werden sollten. Danach haben wir unsere Optis zu Wasser gelassen.

Weiterlesen: Glasoptiregatta 2016

Zwei Wochen vor Pfingsten


Plan Nr. 1: Meine Schwester Svenja segelt mit Nadine die 255 und Flo und segelt mit mir die 369. Doch Svenja schrieb in der Woche nach Pfingsten ihre Abschlussprüfung in Mathe und wollte lieber am Pfingstwochenende lernen und sich auf die Prüfung vorbereiten. Doch dann war die Frage: Wer segelt mit wem? Denn Nadine, Flo und ich wollten die German Open segeln, doch der FJ ist nun mal eben ein 2 Mann Boot und KEIN 3 Mann Boot.

Weiterlesen: Regattabericht: German Open 2016

Das Wetter hatte einiges zu bieten. Bei angegebenen 4 - 5 Windstärken aus SW sollte es eine spannende Segelregatta der Klassen Optimist B + C werden.
Leider wurde der Wind beim ersten Start um 14 Uhr weniger und die Sonne kam bei sonst stark bewölktem Himmel nur selten zum Vorschein. Zwei Startfelder gingen dann ins Rennen. Bei der Opti B - Klasse waren 13 Jugendliche und bei

Opti C 5 Jugendliche am Start. Drei Läufe wurden gesegelt und der Wind frischte teilweise wieder auf 3 - in Böen 5 Windstarken auf. Zusätzlich kam teilweise starker Regen dazu.

 

Am Sonntag fand dann der 4. und letzte Lauf bei wechselnder Bewölkung und schwacher Brise statt, sodass es ein Streichergebnis gab :
1. Sieger und Gewinner des Wanderpreises in der Opti B Klasse wurde Simon Heindl vom DSCU / Düsseldorfer Segelclub Unterbacher See mit drei Läufen auf Platz 1 vor Lennart Feldhoff ( Platz 2 ) vom RSCB / Remscheider Segelyachtclub Bevertalsperre und Jonna Braun ( Platz 3 ) vom SVWu / Segler Vereinigung Wuppertal e. V.
1. Sieger in der Opti C Klasse wurde Yannick Hanna vom KSC / Kaarster Segelclub e. V. ebenfalls mit drei Läufen auf Platz 1 vor Nils Pauen ( Platz 2 ) vom KSC und May Rosanowsky ( Platz 3 )
vom SVWu.

 

Holger Russek ( Segler- Vereinigung- Wuppertal e.V. )

 

Fotos: Kompass Opti 2016

Zurück zur Übersicht

Am 30.04.2016 um 16.45 Uhr half uns Axel von Leitner die Vago segelfertig zu machen. Zuerst packten wir alles aus, was wir brauchten und sortierten sämtliche Leinen und Tampen.

Danach wurde der Mast gestellt, was nicht so einfach war. Wir mussten viel machen und tun, bis der Mast vernünftig stand.

Am schwierigsten war der Gennaker, den wir erst einmal komplett „einfädeln“ mussten. Es dauerte ein bisschen, bis es endlich aufs Wasser ging.

Als wir dann jedoch draußen waren, verflog der ganze „Stress“ mit dem Aufbau und wir hatten einfach nur Spaß.

Auch Axel fuhr mit seiner Vago raus und wir fuhren ein kleines, kurzes Rennen. Kurz danach fuhren wir auch schon wieder rein, da der Wind nachließ.

 

Zum Story- Album mit vielen Fotos gehzt es hier lang!

Bericht: Svenja Schneider

Zurück zur Übersicht:

Am 29.03.2016 um 13.40 Uhr fuhr das Auto von Laser Deutschland auf den Hof. Die Aufregung war groß und alle packten mit an, die Vago aus dem Auto zu laden.

Der Slippwagen wurde zusammen gebaut und als das Boot auf dem Wagen war, ging es auch schon ab unter das Bootshaus, um das Schiff sicher zu lagern.

Danach gingen wir alle wieder hoch auf den Parkplatz, um die restlichen Sachen, die aus dem Auto geholt wurden, damit wir an die Vago kamen, wieder in das Auto zu laden.

Um 14.25 Uhr fuhr Laser Deutschland wieder vom Hof und das Boot wurde besichtigt. Wir schauten nach, was alles bei der Vago dabei war und verschafften uns einen Überblick.

Danach feierten wir die Ankunft des Schiffs, in dem wir grillten und auf das Schiff anstießen. Wir saßen noch in einer wunderbaren Atmosphäre lange zusammen und es war ein schöner Abend.

 

Zum Story- Album mit vielen Fotos gehzt es hier lang!

Bericht: Svenja Schneider

Zurück zur Übersicht:

Zum Seitenanfang