Das Junioren-Liga Team des SVWu, bestehend aus Maike Roos, Silja Braun, Maren Roos und Morten Roos, konnte an der Möhne den ersten Erfolg auf der J70 verbuchen.

Begonnen hat das Wochenende für das Team am Freitagabend mit einem letzten Training am Möhnesee auf der J70. Obwohl wir als Junioren-Liga Team in Monnickendam keine Gelegenheit für ein gemeinsames Training hatten, funktionierten die Manöver fast einwandfrei. Mit einem guten Gefühl und auch gut vorbereitet beendeten wir die kurze Trainingseinheit. Am Abend gab es dann noch etwas zu essen und es ging früh ins Bett.


Am Samstagmorgen war für 9:00 Uhr Steuermannsbesprechung und für 9:45 Uhr der erste Start angesetzt. Die Wettervorhersage für Samstag ließ auf gute Leichtwind Rennen hoffen. Und tatsächlich hatten wir am Samstagmorgen gute 12knt und Sonnenschein. Wie geplant wurde also das erste Rennen des ersten Flight, in dem auch wir eingeplant waren, aufs Wasser geschickt. Allerdings schlief der Wind pünktlich zum Ankündigungssignal komplett ein und es wurde vorerst eine Startverschiebung gesetzt. Nach kurzer Zeit setzte der Wind dann aber wieder ein und das erste Rennen wurde gestartet. Es begann sehr erfolgsversprechend. Wir ersegelten in diesem Rennen einen ersten Platz. Zu unserem Pech aber, wurde dieses Rennen aufgrund eines Fehlers der Wettfahrtleitung annulliert und später nachgeholt. In dem nachgeholten Rennen schafften wir dann leider nur den vierten Platz. Nichts desto trotz segelten wir an diesem Samstag 8 gute Rennen und lagen am Samstagabend auf dem vierten Gesamtplatz und auf dem zweiten Platz unter den Westvereinen.
Auch unter den Seglern herrschte am Samstagabend eine gute Stimmung und so hatte der gute Segeltag einen angenehmen Abschluss. Aber für Sonntag galt nochmal volle Konzentration, da noch einiges drin war und wir ja schließlich den West Act 1 für uns entscheiden wollten und so gingen wir alle müde nicht zu spät ins Bett.
Die Wettervorhersage für Sonntag war leider nicht ganz so vielversprechend und so kam es dann auch. Am Sonntagmorgen fanden wir den Möhnesee spiegelglatt vor. Der für 10:00 Uhr angesetzte Start wurde also vorerst verschoben. Um kurz nach zwölf kam es dann zum ersten Start des Tages. Bei sehr wenig und drehendem Wind segelten wir einen dritten Platz, der leider ein wenig überschattet war. Maike zog sich an der ersten Luvtonne eine Platzwunde am Kopf zu, segelt das Rennen aber noch zu Ende. Es war nicht ganz klar, ob Maike noch weitere Rennen segeln konnte. Nach Verarztung durch die DLRG entschied sich Maike dann aber dazu, die Zähne zusammen zu beißen und für ihr Team noch einmal aufs Boot zu steigen. Und das war auch gut so, denn im letzten Rennen des Wochenendes konnten wir noch einmal einen Sieg einfahren.
Nach zehn Rennen lag das Junioren-Team des SVWu damit auf dem dritten Platz hinter den Flensburgern und den Hamburgern. Der West Act 1 ist damit für uns entschieden und wir fahren mit einem 1.Platz in der Wertung der Westvereine zum West Act 2 im Oktober an den Aasee.

 

junioren Liga 2          JUnioren Liga

 

Juniroren Liga 3           Juniroren Liga 4

 

Das Bundesligateam

Anfahrt

anfahrt

Zum Seitenanfang