Das Junioren-Liga Team des SVWu, bestehend aus Maike Roos, Silja Braun, Maren Roos und Morten Roos, konnte an der Möhne den ersten Erfolg auf der J70 verbuchen.

Begonnen hat das Wochenende für das Team am Freitagabend mit einem letzten Training am Möhnesee auf der J70. Obwohl wir als Junioren-Liga Team in Monnickendam keine Gelegenheit für ein gemeinsames Training hatten, funktionierten die Manöver fast einwandfrei. Mit einem guten Gefühl und auch gut vorbereitet beendeten wir die kurze Trainingseinheit. Am Abend gab es dann noch etwas zu essen und es ging früh ins Bett.

Zur Vorbereitung auf die anstehenden Regatten zur Qualifikation für die 2. Bundesliga hat der SVWu, an einer von den Niederländer organisierten, Trainingsserie in Monnickendam teilgenommen.
 
Zu diesem Zwecke wurden die Club J70 und die J70 von Kay Nentwig, nach der Generalüberholung im Winter, für mehrere Wochen nach Monnickendam gelegt. Angesetzt waren insgesamt sieben Wochenenden, davon sollten vier Wochenenden rein dem Training dienen und die anderen drei waren als Regatten geplant.
 
Die Trainingswochenenden waren immer mit einem separaten Trainer und verschiedenen Schwerpunkten vorgesehen. So zum Beispiel mit Schwerpunkt auf dem Start oder mit Manöver Schwerpunkten. Ebenso konnten wir in dem Zeitraum bei allen Windverhältnissen unsere Erfahrungen sammeln und das Können erweitern!
 
Der SVWu besetzte immer zwei Schiffe, musste sogar teilweise mit Motorboot anreisen, da so viele teilnehmen wollten, um auf dem Wasser die Teams durch zu tauschen. Aber auch viele andere Vereine waren vertreten, unter anderem auch Vereine mit Ligaerfahrung, aber auch Niederländer die in der niederländischen Liga zu Hause sind.
Alles in allem konnten da alle, sowohl einzeln als auch als Team viel gute und lehrreiche Erfahrungen sammeln.
 
Das Bundesligateam
 
 CCK5652           CCK5657
 
 CCK5760           CCK5946
 
 CCK6217           LMW4756
 
 LMW4628

Die Begeisterung für unser Projekt Segelbundesliga war bei der Qualifikation spürbar. Das Qualifikationsteam wurde gleich von 6 Vereinsmitgliedern, die sich die Zeit genommen hatten, uns vor Ort in Glücksburg auf dem Wasser und an Land zu unterstützen, begleitet!

Leider begann die Anreise für Familie Roos etwas holprig. Sie mußte auf dem Hinweg ihr Wohnmobil in Hamburg mit einem Motorschaden zurücklassen. Dies hatte zur Folge, daß sie erst am Freitag eintraf und sich erst eine neue Unterkunft suchen mußte. Zum Glück wurde ein Haus in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort gefunden, das für das ganze Team eine trockene und warme Basis bot.

Am Freitag starteten wir dann sehr erfolgreich mit einem zweiten und ersten Platz in die Qualifikation. Zu Beginn hatten wir 4 Windstärken, es flaute aber im Laufe des Tages auf Bedingungen ab, die wir von der Bever her kannten. Wir beendeten den Tag mit einem gemeinsamen Essen in einem gemütlichen Restaurant.

1

Nach langem Warten konnten wir im August unsere J 70 beim Lichterfest endlich zusammen mit vielen Vereinsmitgliedern einweihen!

1

SVWu schlägt sich achtbar – Platz 1 und 2 in den letzten beiden Läufen

Mit einem 2. und 1. Platz hat sich der SVWu aus der Qualifikation zur 2. Segelbundesliga verabschiedet und den 32. Platz belegt. Die Leistungssteigerung zum Ende hin zeigt, daß wir in der Lage sind, mit den siegreichen Teams mitzuhalten. Wir brauchten aber leider etwas zu lange, um uns als Team mit dem „Racemodus“ in den extrem kurzen Rennen zu Recht zu finden.

Aber der Reihe nach: Am ersten Oktoberwochenende stand das letzte Training vor der Relegation an. Wir hatten uns dafür vom FSC eine J 70 für das gesamte Wochenende gemietet.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com